Freudentränen und Paganini

Veröffentlicht: Samstag, 19. November 2016 Geschrieben von Detlef Lang

Literatur- und Kunstkreis bietet Literaturabend und Konzert mit Sinfonieorchester

USLAR. Zwei sehr unterschiedliche Veranstaltungen hat der Literatur- und Kunstkreis Uslar dieses Jahr noch zu bieten. Es geht zum einen um die Präsentation gefühlvoller Literatur am Samstag, 19. November, zum anderen um das Adventskonzert mit dem Göttinger Sinfonieorchester am Samstag, 3. Dezember.

Justus Pahlow
Justus Pahlow

Unter dem Titel „Literatur für zweierlei Tränen“ stellen Vorsitzender Justus Pahlow und sein Stellvertreter Ralf Jasper am heutigen Samstag ab 20 Uhr in der Galerie des Hotels Menzhausen Werke vor, die zu Tränen der Freude und der Ergriffenheit führen. Der Eintritt kostet 10 Euro (ermäßigt 5 Euro).

Ralf Jasper
Ralf Jasper

Beim heiteren Punschkonzert mit dem Göttinger Sinfonie- Orchester erklingen am Samstag, 3. Dezember, ab 20 Uhr im Forum des Gymnasiums beliebte klassische Melodien von Niccolo Paganini über Johann Strauss bis Jaques Offenbach. Karten gibt es im Vorverkauf für 25 Euro (zum Teil doppelte Ermäßigung möglich für Mitglieder, Schüler, Studenten und KSN-Kunden) in der Buchhandlung Henze, Tel. 05571- 2806, und in der Touristik-Information, Tel. 307220.

Zuletzt veranstaltete der Literatur- und Kunstkreis zum dritten Mal den Solling Poetry- Slam. Bei dem Dichter-Wettstreit im Kulturbahnhof fiel es dem Publikum gar nicht leicht, die Entscheidung über den besten Textvortrag zu fällen. Moderator Felix Römer mit dem erfahrenen Ohr für Beifallsintensität filterte Yusuf Rieger und Max Gebhard aus elf Teilnehmern als Finalisten für die Endrunde heraus.

Seelenstriptease

Die Inhalte der Texte sind vielfältig bewegend, vom Seelenstriptease über lyrisch verpackte Erlebnisberichte bis zur gesellschaftskritischen Wortjonglage, gereimt oder eindringlich erzählend. Zwei der Autoren trauten sich zum allerersten Mal mit ihren eigenen Texten auf die Bühne und maßen sich mit bühnenerfahrenen Slammern, die schon an Meisterschaften teilgenommen hatten. Schließlich gab es Buchpreise für die beiden Poeten der Endrunde und Trostpreise für alle, gestiftet von der Brauerei Bergbräu, die den Poetry Slam unterstützt.

Mitgemacht haben ausschließlich auswärtige Teilnehmer: Nils Früchtenicht, Max Gebhard, Sabine Hergemöller, Felix Kaden, Louise Kenn, Eberhardt Kleinschmidt, Sven Ludewig, Sim Panse, Yusuf Rieger, Thorben Schulte und Andreas Zett.

In der Pause stellte Jürgen Bäthe (Uslar) eigene Songs zur Gitarre und Dieter Kusche (82) aus Northeim drei charmante Schmunzelgedichten vor. Allgemein gelobt wurde die lockere und familiäre Stimmung. (fsd/bk) Archivfotos: nh

Quelle: HNA - Sollinger Allgemeine vom 19. November 2016

Zugriffe: 323