Lafrenz spielt Lustige Weiber

Veröffentlicht: Freitag, 20. Mai 2016 Geschrieben von Detlef Lang

Literatur- und Kunstkreis präsentiert zum Shakespeare-Jahr die wohl schönste Komödie

Lafrenz spielt Lustige Weiber
Gastiert in Uslar: Bernd Lafrenz. Foto: Olympia-Sprenger

USLAR. Im 400. Sterbejahr des größten Dramatikers aller Zeiten bringt der Literatur- und Kunstkreis Uslar seine Stücke mit Bernd Lafrenz auf vergnügliche und leichte Weise auf die Bühne des Uslarer Kulturbahnhofs: "Die lustigen Weiber von Windsor" frei nach William Shakespeare als Ein-Mann-Theaterstück gibt es dort am Samstag, 28. Mai, ab 20 Uhr zu sehen.

Mit der wohl schönsten Komödie des berühmten englischen Dramatikers tritt der Soloschauspieler Bernd Lafrenz aus Freiburg auf, der in Uslar schon zum fünften Mal auf Einladung des Literaturund Kunstkreises gastiert.

Viel Lob für Lafrenz

Er begeistert bisher jedes Mal durch seine außerordentliche Fähigkeit, blitzschnell in unterschiedlichste Rollen zu schlüpfen und ein ganzes Theaterstück als Solist mit allen emotionalen Facetten und verschiedensten Charakteren in unterschiedlichsten Situationen vollendet auf die Bühne zu bringen. Zum Shakespeare- Jahr wurde ein Buch veröffentlicht mit dem Titel "Bernd Lafrenz – mit Shakespeare unterwegs", in dem die Autorin Yvonne Jäckel im Gespräch mit Bernd Lafrenz Schilderungen über sein Leben, seine Bühnenerfahrungen und über seine Beziehung zu Shakespeare zusammengestellt hat (http://www.lafrenz.de/bilder/buch-gross.png).

Die Komödie "Die lustigen Weiber von Windsor" handelt von Sir John Falstaff, der in völliger Überschätzung seiner Wirkung auf Frauen gleich zweien die Ehe verspricht, um sie anschließend um ihr Geld zu betrügen. Als der Schwindel auffliegt, locken die Frauen Falstaff gleich mehrfach in die Falle. (bk)

Für die Vorstellung im Kulturbahnhof Uslar gibt es noch Karten für 15 Euro, ermäßigt 12 Euro bei der Touristik-Information, Tel: 05571-307220, und bei der Buchhandlung Henze, Tel. 05571-2806.

Quelle: HNA - Sollinger Allgemeine vom 20. Mai 2016

Zugriffe: 320