Musik und Leben von Kurt Weill

Veröffentlicht: Donnerstag, 04. Mai 2023 Geschrieben von Detlef Lang

Literatur- und Kunstkreis lädt ein: Trio Spielraum gastiert in der Friedenskirche

Das Trio Spielraum mit Sängerin Silvia Droste, Pianist Michael Kotzian und Kontrabassist Stefan Werni gastiert am Samstag in der Friedenskirche in Uslar. FOTO: DIETMAR LORENZ
Das Trio Spielraum mit Sängerin Silvia Droste, Pianist Michael Kotzian und Kontrabassist Stefan Werni gastiert am Samstag in der Friedenskirche in Uslar. FOTO: DIETMAR LORENZ

Uslar – Das Trio Spielraum kommt am Samstag, 6. Mai, nach Uslar und gibt auf Einladung des Literatur- und Kunstkreises ab 19.30 Uhr in die Friedenskirche, Stiftstr. 2, ein Konzert. Das Trio mit der renommierten Sängerin Silvia Droste, dem Pianisten Michael Kotzian und dem Kontrabassisten Stefan Werni präsentiert das Programm „Berliner Tage – Broadway Nights – Musik und Leben von Kurt Weill“.

Sie interpretieren darin nicht nur bekannte Songs der Dreigroschenoper und Mahagonny aus Weills Berliner Zeit (Mackie Messer, Seeräuber Jenny, Alabama Song), sondern auch Musical-Songs aus seiner Zeit am New Yorker Broadway (Speak Low, September Song), heißt es in der Vorankündigung: „Durch neue, frische Arrangements für dieses Jazztrio erhalten die Berliner Songs eine bisher ungehörte Klangfarbe.“

In dem kommentierten Konzert führt Silvia Droste durch Weills bewegtes Leben im Berlin der 1930er- und nach seiner Emigration im New York der 1940er-Jahre. Silvia Droste wurde in den 1980er-Jahren eine der bekanntesten Jazzsängerinnen in Deutschland. Sie arbeitete unter anderem mit der Big Band des Hessischen Rundfunks, mit Peter Herbolzheimer, Paul Kuhn, Ack und Jerry van Rooyen. Von 1988 bis 1990 wurde sie als Gastgeberin des ZDF-Jazzclubs einem breiteren Publikum bekannt.

Michael Kotzian (Klavier) aus Solingen arbeitet an den Hochschulen von Wuppertal und Enschede/Niederlande als freier Pianist hauptsächlich in den Bereichen Jazz und südamerikanische Musik, tourte unter anderem durch Deutschland und schreibt Musik für Jazzensembles und Internetmedien.

Stefan Werni (Kontrabass) aus Recklinghausen studierte an der Musikhochschule Köln und ist ein viel beschäftigter Musiker im Westen Deutschlands.

Der Eintritt kostet 19 Euro (15 Euro ermäßigt). Karten gibt es wie immer in der Touristik-Information Uslar, im Alten Rathaus, Lange Straße 1, Tel. 0 55 71/307 220, und in der Buchhandlung Bücherwurm, Lange Str. 9, Uslar, Tel. 0 55 71/ 91 33 99. fsd

Quelle: HNA - Sollinger Allgemeine vom 04. Mai 2023

Zugriffe: 1205