Viel Programm in langer Nacht

Veröffentlicht: Mittwoch, 20. September 2017 Geschrieben von Detlef Lang
Spielt im Museumsstübchen: Das Berliner Jazz-Duo Subsystem mit Almut Schlichting (links) und Sven Hinse. Foto: Privat/nh
Spielt im Museumsstübchen: Das Berliner Jazz-Duo Subsystem mit Almut Schlichting (links) und Sven Hinse. Foto: Privat/nh

Der Literatur- und Kunstkreis Uslar hat für die Nacht der Kultur das Berliner Jazz-Duo Subsystem mit dem Programm „Unterholz“ zu Gast. Das Konzert von Almut Schlichting und Sven Hinse beginnt am Samstag um 20 Uhr im Museumsstübchen. „Charmant und virtuos loten die Tieftonspezialisten Schlichting und Hinse die Möglichkeiten von Baritonsaxofon und Kontrabass aus“, heißt es vorab.

Tiefen Töne der Instrumente haben bei den beiden Musikern Platz, um sich zu entfalten. Zusätzliche Farben kommen durch den Einsatz von Melodica und Loops ins Spiel der zeitgenössischen Jazz-Musik. Das Duo verbindet eine langjährige musikalische Zusammenarbeit. Schlichting stammt aus Eschershausen und arbeitet als Saxofonistin, Komponistin und Kuratorin in Berlin, Hinse ist in der Jazz- Szene der Hauptstadt ein gefragter Bassist und war mit verschiedenen deutschen Jazzbands auf Konzertreisen unterwegs.

Die Volksbank Solling öffnet ihre Schalterhalle am Samstag von 19 bis 21 Uhr für Besucher. Dort gibt es eine Lesung mit dem Lehrer Bernd Homeyer. Unter dem Titel „Ein Tagebuch schreiben ist fotografieren mit einem Bleistift“ will Homeyer Ausschnitte aus Tagebüchern bekannter Persönlichkeiten vorlesen. Musikalisch begleitet wird er von Christoph Kloppmann.

Das Programm der Nacht der Kultur am Samstag, 23. September:

  • 16 Uhr – Back 2 Earth, Installation und Musik, Lange Straße;
  • 17 Uhr – Offenes Atelier, Ausstellungen im Atelier von Renate Splitt (Kleines Feld);
  • 17.45 Uhr – Eröffnung mit Rede von Bürgermeister Torsten Bauer (Förderschule, Karl- Ilse-Straße);
  • 18 Uhr – Theaterstück Zusammenhalt (Förderschule); – Reformation - da geht was (Eröffnung Sonderausstellung im Museum); – Planetarium Steimke (Shuttelservice ab Museum alle 30 Minuten, bis 21 Uhr); – Lange Nacht der Luther- Reformation (Johanniskirche bis 23 Uhr mit Liedern, Flötenspiel und mittelalterlichen Snacks); – Lesung mit Julia Deinert (Stadtbücherei), – Stoff-Kunst und Patchwork (Laden Vaupel); Blazermoon- Musikvideo-Projekt (Kurz Augenoptik); – SuppKultur 2.0 (Stadtschänke); – Schaufenster- Ausstellungen (Ratsapotheke, Schreiber, Brille & Mode, Francescos, Reisebüro Bode, PicAs-Studio); – Bilderausstellung (Da Massimo); – Kultur-Werkstatt (Antik-Laden Dietrich); – Bilderausstellung (Eisdiele San Marco); Live-Musik mit Claudion & Melina (Ex- Café Lücke);
  • 19 Uhr – Hits mit Willi Geiger und Peter Schünemann (Schänke Isertor); Sudheimer Barockensemble (Freikirche);
  • 20 Uhr – Ausstellung „Die vier Jahreszeiten“ (Museum);
  • 21 Uhr – Schwarzlicht-Dekoration (Klankengasse); Führung Wild, Wald, Leben (Museum); Feuer-Jonglage (21.30 Uhr Forstgarten); Trommelworkshop mit Abschlusskonzert (ab 22 Uhr, Kulturbahnhof);
  • 23 Uhr – Musik und Segen zur Nacht (Johanniskirche). Die 10. Nacht der Kultur in Uslar ist ein Gemeinschaftsprojekt von Einwohnern, Künstlern und Vereinen. (jde)

www.arte-events.de

Quelle: HNA - Sollinger Allgemeine vom 20. September 2017

Zugriffe: 88