Jazz mit Tanz-Premiere

Veröffentlicht: Freitag, 14. Juni 2019 Geschrieben von Detlef Lang

Literatur- und Kunstkreis mit Doppel-Jubiläums-Veranstaltung

Besteht seit 40 Jahren: Die Göttinger Jazzband New Orleans Syncopators mit dem frühere Uslarer Lehrer Jochen Beyer (vierter, von links) spielen am 16. August im Uslarer Land. FOTO: HOLGER RENNEBERG/NEW ORLEANS SYNCOPATORS/NH
Besteht seit 40 Jahren: Die Göttinger Jazzband New Orleans Syncopators mit dem frühere Uslarer Lehrer Jochen Beyer (vierter, von links) spielen am 16. August im Uslarer Land. FOTO: HOLGER RENNEBERG/NEW ORLEANS SYNCOPATORS/NH

Uslar – Das Jahresprogramm des Literatur- und Kunstkreises Uslar hat in der Region einen hohen Stellen- und Unterhaltungswert auf breiter Ebene. In diesem Sommer wird es um eine besondere Veranstaltung bereichert: Ein Doppeljubiläum mit Premiere ist für Freitag, 16. August, ab 20 Uhr geplant.

Dahinter verbirgt sich ein Konzert der bekannten und vor allem auch in Uslar beliebten Göttinger Jazzband New Orleans Syncopators, die ihr 40-jährigen Bestehen feiert im Gasthaus Johanning in Eschershausen, das seinerseits Jubiläum feiert und seit 150 Jahren besteht. Hinzu kommt die erstmalige Aufführung der durch Jazz beeinflussten Tanzstile des Swing, speziell des Lindy Hop, durch Studierende der Universität Göttingen.

Der Literatur- und Kunstkreis freut sich über die Zusatzveranstaltung, zumal das Gasthaus Johanning seit Jahrzehnten geschätzter und verlässlicher Veranstaltungsort für Ausstellungen, Konzerte, Theaterabende und Kabarettveranstaltungen ist und die Jubiläumsband New Orleans Syncopators bereits mehrmals beim Literatur- und Kunstkreis mit Erfolg gastierte. Dabei freut sich der Literatur- und Kunstkreis unter anderem über die Hilfe des Jazz- Kenner-Ehepaars Sabine und Fritz Trillhaas, die das Konzert federführend organisieren.

Nach einer Riverboatshuffle auf der Weser und der Street-Parade auf der Lange Straße in Uslar wird die Band, in der der früherer Uslarer Lehrer Jochen Beyer spielt, in diesem Jahr überzeugend daran erinnern, dass Jazz schon immer auch Tanzmusik – Ausdruck purer Lebensfreude – war. Die siebenköpfige Band wird von acht Tänzern begleitet, die Lindy Hop und Boogie Woogie in einem kleinen spektakulären Showprogramm vorführen, heißt es vorab.

Karten gibt es für 19 Euro, ermäßigt 17 Euro, im Vorverkauf in der Touristik-Information im Alten Rathaus und im Reisebüro urlaubsreif, Kurze Straße. fsd

STICHWORT

Lindy Hop

Lindy Hop ist ein Tanzstil aus den 1930er-Jahren in den USA, der als Vorläufer der Tänze Jive, Boogie-Woogie und des akrobatischen Rock ’n’ Roll gilt. Er gilt als der ursprüngliche Swing-Tanz.

Quelle: Wikipedia

Quelle: HNA - Sollinger Allgemeine vom 14. Juni 2019

Zugriffe: 137