Genuss für Ohren und Gaumen

Veröffentlicht: Dienstag, 18. November 2014 Geschrieben von Detlef Lang

Jahresausklang des Literatur- und Kunstkreises mit Jazzkonzert und gutem Essen

Genuss für Ohren und Gaumen
Kamen wieder gut an: Die New Orleans Syncopators aus Göttingen. Gastgeber war Literatur- und Kunstkreis Uslar. Foto: nh

ESCHERSHAUSEN. Der Versuch des Literatur- und Kunstkreises, das Publikum mit exzellentem Old-Time-Jazz, dargeboten von den Göttinger New Orleans Syncopators, und einem leckeren Imbiss zum Abschluss des Veranstaltungsjahres 2014 zu verwöhnen, ist voll aufgegangen.

Über 100 Besucher im fast ausverkauften Saal des Gasthauses Johanning in Eschershausen erfreuten sich am heiteren, unverkrampften und kreativ dargebotenen Jazz der 1920er- und 30er-Jahre – in Erinnerung an die alten Meister Louis Armstrong und King Oliver. Als Solisten beherrschten die Jazzer aus der Uni-Stadt virtuos ihre Instrumente, und als Kollektiv waren sie eine melodische und rhythmische Einheit, die immer wieder mit herzlichem Beifall belohnt wurde.

Das Konzept "Jazz genießen mit allen Sinnen" von Fritz Trillhaas, Jazz-Liebhaber und -Kenner aus dem Literatur- und Kunstkreises, ging auch deshalb auf, weil Küchenmeister Wilhelm Johanning nicht nur eine leckere Reispfanne servierte, sondern als Überraschung zu den Klängen von "Ice cream" wie in der Fernsehserie "Das Traumschiff" Eiskugeln mit brennenden Wunderkerzen servieren ließ. Das kam gut an.

Das Publikum wollte nach fast drei Stunden schwungvollem Jazz immer noch mehr und forderte zwei Zugaben, die es auch bekam. Als Geschenk seitens des Veranstalters gab es Uslarer Bier.

Die Syncopators waren schon zum vierten Mal zu Gast beim Literatur- und Kunstkreis und, so die vorherrschende Meinung aus dem Publikum, nicht zum letzten Mal. (nh)

Quelle: HNA - Sollinger Allgemeine vom 18. November 2014

Zugriffe: 382