Rückblick mit Gitarre

Veröffentlicht: Montag, 24. September 2007
Geschrieben von Detlef Lang

Liedermacher Hannes Wader (64) spielte vor 300 Zuhörern im Uslarer Forum

Liedermacher Hannes Wader

USLAR. "Bis zum nächsten Mal": Mit diesem Satz verabschiedete sich Liedermacher Hannes Wader am Freitag nach seinem Konzert im Uslarer Forum des Gymnasiums. 300 Zuhörer lauschten seinen Geschichten, die er mit seiner Gitarre begleitete und singend erzählte.

Weiterlesen ...

Jazz mit vier Meistern

Veröffentlicht: Montag, 09. April 2007
Geschrieben von Detlef Lang

200 Besucher beim Konzert mit The International Trio und Gastmusiker Olivier Franc

Jazz mit vier Meistern

USLAR. Selbst mit dem Fingerschnipsen hielt sich das Publikum zurück, als mit The International Trio und dem Gastmusiker Olivier Franc vier Meister des traditionellen Jazz im Forum des Gymnasiums in Uslar auftraten: Es war eine Art Ehrfurcht vor ihrer Musik und vor allem eine Zurückhaltung, um nichts vom guten alten Jazz zu verpassen.

Weiterlesen ...

Wein und köstliche Lieder

Veröffentlicht: Montag, 22. Januar 2007
Geschrieben von Detlef Lang

Mit amüsant-ironischen Versen begeisterte Glenn Walbaum 100 Zuhörer

Auftritt von Glenn Walbaum

USLAR. Genuss für Geist und Gaumen bescherten Glenn Walbaum und der Literatur- und Kunstkreis Uslar (LuK) den Gästen der literarischen Weinprobe im Rathaussaal. Diese hatten sich offenbar sehr auf amüsante Stunden gefreut. Denn schon Tage zuvor waren alle 96 Karten verkauft. "Wir sind haarscharf an der Grenze des Machbaren" freute sich der Vorsitzende Justus Pahlow. Zu Käsehäppchen und vier Weinen, die es nach und nach zu kosten gab, servierte Glenn Walbaum Liebeslieder - mal heiter, mal witzig mit einer Prise Satire. So gipfeln die von Walbaum vertonten Verse von Heinrich Heine in der Zeile "Liebchen, hast mich zugrunde gerichtet".

Weiterlesen ...

Der Sprach-Virtuose

Veröffentlicht: Montag, 19. März 2007
Geschrieben von Detlef Lang

Harry Rowohlt überzeugte mit exzellenter Bühnenshow im Gasthaus Johanning

Harry Rowohlt

USLAR. Eschershausen. Harry war am Freitag in Eschershausen. Harry? Na, der Landstreicher aus der Fernsehserie Lindenstraße. Eigentlich ist er gar kein Landstreicher, sondern Schauspieler - aber das nur nebenbei. Hauptsächlich beschäftigt sich Verleger-Sohn Harry Rowohlt mit Übersetzungen aus dem Englischen, ist außerdem Schriftsteller und ein glänzender Entertainer. Davon überzeugten sich 130 Besucher auf dem Saal des Gasthauses Johanning.

Weiterlesen ...