Uslarer Literaturpreis 2004

für junge Autorinnen und Autoren bis zum 35. Lebensjahr

Moderne Märchen

Das Märchen ist eine besondere Kunstform der Erzählung. Zur Charakteristik der meisten Märchen gehören folgende Punkte:

  • Märchen sind unterhaltend aber auch belehrend
  • Raum und Zeit spielen eine untergeordnete Rolle, wann und wo etwas geschieht, weiß man nicht genau
  • Tiere und Pflanzen können sprechen
  • Mitten im Alltag geschieht etwas Wundersames
  • Störungen oder Schwierigkeiten einer alten Ordnung wer-den im Laufe des Märchens behoben
  • Held oder Heldin errichten gegen Ende eine neue Ordnung, damit ist ein positiver Ausgang gewährleistet
  • Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt

 

Thema: Moderne Märchen
Kurzbeschreibung: Das Märchen ist eine besondere Kunstform der Erzählung. Zur Charakteristik der meisten Märchen gehören folgende Punkte:
  • Märchen sind unterhaltend aber auch belehrend
  • Raum und Zeit spielen eine untergeordnete Rolle, wann und wo etwas geschieht, weiß man nicht genau
  • Tiere und Pflanzen können sprechen
  • Mitten im Alltag geschieht etwas Wundersames
  • Störungen oder Schwierigkeiten einer alten Ordnung wer-den im Laufe des Märchens behoben
  • Held oder Heldin errichten gegen Ende eine neue Ordnung, damit ist ein positiver Ausgang gewährleistet
  • Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt
Zahl der Einsendungen: 264
Preisträger/innen: Gruppe A – bis 15 Jahre
  1. Carina Böning, Katlenburg-Lindau
  2. Anna.lIsa Menck, Uslar-Ahlbershausen
  3. Larissa Peyerl, Oberweser
Gruppe B – 16 – 25 Jahre
  1. Kristina Kinne; Dresden
  2. Barbara Schinko; Linz, Österreich
  3. Kathrin Schultz Berlin
Gruppe C - 26 – 35 Jahre
  1. Gesine Carl; Kiel
  2. Olaf Nollmeyer; Oldenburg
  3. Beatrice Bucher; Karlsruhe
Zugriffe: 773