Dreierlei köstliche Kostproben

Veröffentlicht: Donnerstag, 28. Januar 2010 Geschrieben von Detlef Lang

Auftaktveranstaltung des Literatur -und Kunstkreises: Lesung, Musik und Essen

Dreierlei köstliche Kostproben
Vortragende beim Jahresauftakt des Literatur- und Kunstkreises Uslar. Foto: Röber

USLAR. Der Literatur- und Kunstkreis Uslar hat zum Auftakt für sein Jahresprogramm nicht nur literarische Kostproben aus den eigenen Reihen präsentiert. Im Hotel Menzhausen in Uslar gab es zudem musikalische Kostproben von Jan-Erik Müller-Zitze (Bodenfelde) mit eigenen Kompositionen am Klavier und kulinarische Genüsse unter dem Motto "Flying Buffet" aus der Küche des Hauses.

Der Auftakt war somit inhaltlich gehaltvoll und auch die Resonanz war gut. Es kamen 60 Besucher und damit mehr als erwartet.

Lieblings-Literatur

Das Programm mit Auszügen aus der Lieblings-Literatur von Mitgliedern und Gästen nahm drei Stunden in Anspruch. Vortragende des Abends waren:

  • Vorsitzender Justus Pahlow mit Gedichten von Goethe und Kästner,
  • Wolfgang Gerlts mit dem "Kaschubischen Weihnachtslied",
  • Schüler des Seminarfachkurses "Nonsens als Kulturkritik" des Gymnasiums Uslar mit Dr. Hermann Weinreis ("Unsinn, aber nicht sinnlos!") mit Gedichten von Ringelnatz,
  • Christina Bolte mit Werken der Lyrikerin Mascha Kaleko,
  • Gerda Tecklenburg mit Lyrik von Anna Luise Braun,
  • Jürgen Moderegger mit einer Passage aus "Der Spieler" von Fjodor Dostojewski,
  • Kristina Bäthe mit einem Essay aus "Einsteins Träume" von Alan Lightman und
  • Jürgen Bäthe mit einem Reisebericht aus "Die letzten ihrer Art" über aussterbende Tierarten von Douglas Adams (bekannt von "Per Anhalter durch die Galaxis") und Mark Carwardine.

(rö)

Quelle: HNA - Sollinger Allgemeine vom 28. Januar 2010

Zugriffe: 398